Datenschutz Impressum AGB D E F

Navigation

Durch einen Mausklick auf das nebenstehende pdf-Symbol
öffnen sich eine oder mehrere Probeseiten der jeweiligen Edition.

Chor SATB

Messvertonungen

2950

Dubois, Théodore (1837–1924)
Messe pontificale
Bearbeitet und herausgegeben von Tobias Zuleger

pdf für Soli SATB, Chor SATB und Orgel

    Part. € 42,00 / Chorpart. € 4,80
    Verl.-Nr.: BU 2950
Neben klein dimensionierten Ordinarien schrieb der französische Romantiker Dubois auch wenige Messen größeren Umfangs, intendiert für festliche liturgische und konzertante Anlässe. Eine solche stellt die "Messe pontificale" dar, die - wohl weil die Orchesterpartitur ungedruckt blieb - schon bald nach ihrer grandiosen Uraufführung in St. Eustache in Vergessenheit geriet und erst durch unsere Neuausgabe der Öffentlichkeit erstmals zur Verfügung steht. Die eigens erstellte Orgelfassung deckt den Orchesterpart ideal ab und ist für eine gut besetzte zweimanualige Orgel (mit Schwellwerk) angelegt. Durch den relativ hohen Solistenanteil und die überwiegend homophone Anlage des Satzes hält sich die Einstudierzeit für den Chor in überschaubaren Grenzen. Eine überaus klangvolle Messe im Stil des französischen Neoklassizismus, die der feierlichen Liturgie und dem festlichen Kirchenkonzert einen imposanten und nachhaltigen Stempel aufzudrücken vermag! Mit Credo.
[Dauer: ca. 46:00 min.]

2938

Sanders, Bernard (*1957)
Deutsche Messe

pdf für SABar (B) und Orgel, Bläser ad lib.

    Part. € 15,00 / Chorpart. € 2,20 / Stimmenset € 8,00
    Verl.-Nr.: BU 2938
Der renommierte deutsch-amerikanische Komponist Bernard Sanders erhielt den Auftrag, für ein großes Chortreffen eine deutsche Messe für gemischten Chor, Orgel und Bläser ad lib. zu schreiben. Die Besonderheit: Da drei- und vierstimmig singende Chöre gleichermaßen teilnehmen sollten, wurde eine „flexible“ Besetzung gewünscht, bei der jedoch nicht – wie zumeist üblich – die Tenor-, sondern die Bassstimme entfallen kann. Sanders löste diese Aufgabe, indem er den Tenor in bequemer Baritonlage notierte, was auch den Basssängern eines SABar-Chores Gelegenheit gibt, diese dann einzige Männerstimme mitzusingen. Stilistisch bewegt Sanders sich perfekt im Rahmen dessen, was „normalen“ Kirchenchören erreichbar ist und von ihnen gewünscht wird: Ein gediegener Satz ohne technische Hürden, Melodien mit Ohrwurmcharakter und über allem eine musikalische Leichtigkeit, die es zum reinen Vergnügen werden lässt, das Werk einzustudieren und aufzuführen – im Rahmen großer Chortreffen genauso wie in der heimischen Kirche. Im Credo kann die Gemeinde durch einen leicht zu singenden Kehrvers mitwirken, was den Praxisbezug des Werkes weiter erhöht. Wir empfehlen dieses deutsche Ordinarium allen drei- und vierstimmig singenden Chören als eine „Ganzjahres-Messe“, deren positive Rezeption garantiert ist!
[Dauer: ca. 10:00 min.]

Nach oben

Motetten

2933

Tambling, Christopher (1964–2015)
pdf Geh mit Gott – God be with you till we meet again

für SATB und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,80
    Verl.-Nr.: BU 2933
Wenn Christopher Tambling eine ergreifende Melodie („Randolph“) des von ihm hoch verehrten Komponisten Ralph Vaughan Williams zur Grundlage einer fünfstrophigen, durchkomponierten Motette macht, dann darf man etwas ganz Besonderes erwarten. Und man wird nicht enttäuscht: Ein leicht zu singender Chorsatz mit häufigen Unisono-Passagen, eine zupackende, harmonisch reiche Orgelbegleitung, Modulationen und die emotional ergreifende Oberstimme über der Liedmelodie sorgen für einen veritablen Festgesang, der inhaltlich von Gottes Schutz und Begleitung auf allen Lebenswegen kündet. Mit deutschem und englischem Text.

2948

Jones, Robert (*1945)
pdf Zu Bethlehem geboren
(GL 239, EG 32)

für SATB und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,80
    Verl.-Nr.: BU 2948
Es ist immer wieder faszinierend zu bestaunen, welche Gestalt und Ausdruckskraft altvertraute Weihnachtslieder des deutschsprachigen Raumes „durch die englische Brille" betrachtet zu erhalten vermögen. Der sich hierzulande einer immensen Popularität erfreuende walisische Komponist Robert Jones greift die vornehme Schlichtheit der Melodie und den innigen, die Hingabe an das neugeborene Kind ausdrückenden Text adäquat auf und hüllt beide in einen durchkomponierten Chorsatz von zartem Schmelz und englischem Wohlklang. Das Ergebnis ist eine deutsch-englische „Co-Produktion“, die keinen Sänger und keinen Zuhörer kalt lassen wird!

2941

Paulmichl, Herbert (*1935)
pdf Cantate Domino

für SATB und Orgel ad lib.

    Chorpart. mit Orgel € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2941
Die Chorwerke des ehemaligen Bozener Domkapellmeisters Herbert Paulmichl zeichnen sich durch vornehmen Wohlklang und große Praxisnähe aus. Diese Attribute kennzeichnen auch seine neueste Motette über die bekannten Lobverse aus Psalm 97. Das festliche Werk kann a cappella oder mit (manualiter zu spielender) Orgelbegleitung aufgeführt werden und bietet sich als willkommene Repertoireerweiterung für alle feierlichen Gottesdienste im Kirchenjahr an.

2940

Kempter, Karl (1819–1871)
pdf Salve Regina

für SATB, Orchester und Orgel
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 14,00 / Chorpart. € 1,30 /
    Stimmenset € 22,00 (nur Streicher € 14,00) / Orgel € 4,00
    Verl.-Nr.: BU 2940
Die große Resonanz, die unsere Neuedition der klangvollen "Missa Sancta" des Augsburger Domkapellmeisters und diesjährigen Jubilars Karl Kempter erfuhr, hat uns veranlasst, ein weiteres, lange vergriffenes Werk aus seiner Feder wieder zugänglich zu machen: Sein apartes, frühromantisch inspiriertes „Salve Regina“. Die angebotenen Aufführungsmöglichkeiten decken alle Varianten ab: Begleitung nur mit Orgel (durch die eigens erstellte zweite Orgelstimme), mit Streichern und Orgel, und schließlich mit den ad lib. hinzutretenden Holzbläsern. Eine marianische Antiphon in bester süddeutscher Tradition, deren Wiederentdeckung sich lohnen wird!

2946

Caldara, Antonio (1670–1736)
pdf Benedicam Dominum (Erstdruck)

für Soli SATB, Chor SATB, 2 Violinen und Generalbass
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 10,00 / Chorpart. € 1,80 /
    Stimmenset € 10,00 / Orgel € 3,00
    Verl.-Nr.: BU 2946
In Vorbereitung auf das Caldara-Jahr 2020 (350. Geburtstag) präsentieren wir schon jetzt im Erstdruck eine seiner klangvollen, auf Lobpsalmversen basierenden Motetten „pro omni tempore“. Die im Erstdruck vorliegende Komposition teilt sich in einen bewegten, zwischen Violinen und Gesangssolisten dialogisch angelegten Teil und eine bekräftigende "Halleluja“-Fuge des Chores. Somit steht - neben zahlreichen weiteren Motetten und Messen im Butz-Verlag - entdeckungsfreudigen Chören eine weitere überzeugende Komposition des in Rom und Wien wirkenden Meisters zur Ausgestaltung festlicher Gottesdienste und Konzerte zur Verfügung. Mit deutschem und lateinischem Text.

 

2951

Brixi, Franz Xaver (1732–1771)
pdf Te Deum laudamus (Erstdruck)

für SATB, 2 Trompeten, 2 Violinen und Generalbass
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 12,00 / Chorpart. € 2,10 /
    Stimmenset € 16,00 / Orgel € 4,00
    Verl.-Nr.: BU 2951
Die geistliche Chormusik des Prager Meisters Brixi ist – nicht zuletzt durch die mittlerweile über 20 Erstdruck-Editionen des Butz-Verlages – längst in der kirchenmusikalischen Praxis hierzulande angekommen: Sie zeichnet sich durch handwerkliche Solidität ebenso aus wie durch klangliche Frische und absolute Praxistauglichkeit, wozu das i.d.R. bescheidene Instrumentarium und überschaubare Längen der Werke beitragen. Das vorliegende dreisätzige, festliche Te Deum steht mustergültig für Brixis einnehmenden Stil; es kommt ohne Solisten aus und lässt sich problemlos in jeden festlichen gottesdienstlichen und konzertanten Rahmen integrieren, etwa auch im Zusammenklang mit einer seiner zahlreichen gleichbesetzten Messen.

 

2949

Staehle, Hugo (1826–1848)
pdf Der 24. Psalm (Erstdruck)

für Solo- und Chorstimmen und mit Begleitung des Orchesters
Herausgegeben von Johannes Volker Schmidt

    Part. € 22,00 / Chorpart. € 2,30 /
    Stimmenset € 28,00 / Klavierauszug € 10,00
    Verl.-Nr.: BU 2949
Wer meint, die Kirchenmusikgeschichte des 19. Jahrhunderts sei definitiv geschrieben und es gebe hier keine essentiellen Entdeckungen mehr zu machen, der wird staunend vor einem Werk wie dem 24. Psalm des Kasseler Komponisten Hugo Staehle stehen: Das jung verstorbene Genie schuf in den wenigen Jahren seiner kompositorischen Laufbahn Werke von einer Reife und Klangschönheit, die – wären ihm mehr Jahre vergönnt gewesen – ihm wohl zu einer Karriere unter den größten Meistern seiner Zeit verholfen hätten. Das frühromantische Werk von knapp 10 Minuten Dauer eignet sich für den ganzjährigen konzertanten Gebrauch, auch in der Adventszeit („Erhebt, ihr Tore, das Haupt, lasst ihn einziehen, den König des Ruhms“), für die traditionell nur eine begrenzte Auswahl an orchesterbegleiteter Literatur zur Verfügung steht.

 

Nach oben

Chor SABar

Messvertonungen

2938

Sanders, Bernard (*1957)
Deutsche Messe

pdf für SABar (B) und Orgel, Bläser ad lib.

    Part. € 15,00 / Chorpart. € 2,20 / Stimmenset € 8,00
    Verl.-Nr.: BU 2938
Der renommierte deutsch-amerikanische Komponist Bernard Sanders erhielt den Auftrag, für ein großes Chortreffen eine deutsche Messe für gemischten Chor, Orgel und Bläser ad lib. zu schreiben. Die Besonderheit: Da drei- und vierstimmig singende Chöre gleichermaßen teilnehmen sollten, wurde eine „flexible“ Besetzung gewünscht, bei der jedoch nicht – wie zumeist üblich – die Tenor-, sondern die Bassstimme entfallen kann. Sanders löste diese Aufgabe, indem er den Tenor in bequemer Baritonlage notierte, was auch den Basssängern eines SABar-Chores Gelegenheit gibt, diese dann einzige Männerstimme mitzusingen. Stilistisch bewegt Sanders sich perfekt im Rahmen dessen, was „normalen“ Kirchenchören erreichbar ist und von ihnen gewünscht wird: Ein gediegener Satz ohne technische Hürden, Melodien mit Ohrwurmcharakter und über allem eine musikalische Leichtigkeit, die es zum reinen Vergnügen werden lässt, das Werk einzustudieren und aufzuführen – im Rahmen großer Chortreffen genauso wie in der heimischen Kirche. Im Credo kann die Gemeinde durch einen leicht zu singenden Kehrvers mitwirken, was den Praxisbezug des Werkes weiter erhöht. Wir empfehlen dieses deutsche Ordinarium allen drei- und vierstimmig singenden Chören als eine „Ganzjahres-Messe“, deren positive Rezeption garantiert ist!
[Dauer: ca. 10:00 min.]


2944

Kleesattel, Lambert (*1959)
Missa brevis a tre in C

pdf für SABar und Orgel

    Part. € 15,00 / Chorpart. € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2944
Dieses neue dreistimmige Ordinarium hat das Potenzial, bei vielen begeisterten Sängerinnen und Sängern rasch in den Kanon der „Lieblingsstücke” aufzusteigen! Der Komponist ist bekennender „Romantiker“ und bereits vielen Chören bekannt für seine ausdrucksstarken Schöpfungen, denen immer eine optimistische Grundhaltung eignet. Diese ist im vorliegenden Werk besonders ausgeprägt, entstand es doch in einem italienischen Sommer unter dem Eindruck der Lebensfreude und der miterlebten praktizierten Volksfrömmigkeit der dortigen Bevölkerung. Ob in der Melodik, Harmonik oder Rhythmik: Überall blitzt ein Charme und eine Leichtigkeit auf, die sich über die Sänger/innen sicherlich auch auf die Zuhörerschaft übertragen werden. Als Begleitinstrument kommt neben der Orgel auch das Klavier in Frage. Viel Freude allen Beteiligten!
[Dauer: ca. 12:30 min.]

Nach oben

Motetten

2935

Kleesattel, Lambert (*1959)
pdf Gottvertrauen – Lass blind mich, Herr, die Wege gehn

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,80
    Verl.-Nr.: BU 2935
Der bekannte Edith Stein-Text, in dem die Beterin sich in jeder Lebenslage der Führung Gottes anvertraut, inspirierte Lambert Kleesattel zu einem dreistimmigen Chorlied von großer Ruhe und Ausdruckstiefe. Der leicht zu singende Satz in bequemem Ambitus und die ruhig fließende Orgelbegleitung sind kongenial auf die textliche Botschaft abgestimmt: Das Vertrauen in Gottes Rat und Plan führt den Menschen zu Gelassenheit und innerer Stärke.

2947

Kupp, Albert (*1930)
pdf Mit den Engeln singen

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,00
    Verl.-Nr.: BU 2947
Ein neuer, kurzer, frischer Weihnachtsgesang für dreistimmig singende Chöre ist hier anzuzeigen: Auf der melodischen Grundlage eines polnischen Weihnachtsliedes gestaltet der erfahrene Praktiker Albert Kupp einen dreistrophigen, freudigen Satz, der – rasch einstudiert – ebenso gerne gesungen wie gehört werden wird.

Nach oben

Sologesang

2937

Jong, Margaretha Christina de (*1961)
pdf Der Herr ist mein Hirte
Psalm 23

für hohe Stimme und und Orgel
Herausgegeben von Albert Clement

    Part. € 8,00 (ab 2 Ex. je € 6,50)
    Verl.-Nr.: BU 2937
Die niederländische Komponistin Margaretha Christina de Jong ist bekanntermaßen in allen Stilen der Musikgeschichte vom Barock bis zum Impressionismus „beheimatet“ und schreibt beständig Werke, die den Geist der jeweiligen Epoche atmen, ohne den eigenen Personalstil zu verleugnen. Wenn es nun ansteht, einen der wohl bekanntesten Psalmen, den 23., im „romantischen“ Stil zu vertonen, dann kann man das Ergebnis schon vorahnen: eine äußerst melodiös geführte Vokalstimme, eine reizvolle harmonische Anlage und textausdeutende Elemente (z.B. „Ruheplatz am Wasser“, „finstere Schlucht“), an deren Ausgestaltung selbstverständlich auch die Orgelbegleitung mitwirkt. Eine überzeugende Repertoireerweiterung für jeden orgelbegleiteten Sopran (und Tenor), der seine Zuhörer mit neuen Klängen „im alten Gewand“ begeistern möchte.

Nach oben

Orgelwerke

Orgel solo

2936

Stille Nacht
pdf (Ped.)
Die drei preisgekrönten Orgelwerke dew Kompositionswettbewerbs "Stille Nacht" Burghausen 2018

    Preis: € 14,00 (52 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2936
Es war ein aufsehenerregender Kompositionswettbewerb, den die bayerische Stadt Burghausen anlässlich des 200. Entstehungsjahres des weltweit berühmtesten Weihnachtsliedes „Stille Nacht, heilige Nacht“ im Jahre 2018 initiiert hatte: 68 Teilnehmer aus ganz Europa und den USA legten ihre Beiträge einer hochkarätig besetzten Jury vor, die dann die drei Gewinner auslobte. Der Bedeutung des Wettbewerbs entsprechend war es nur folgerichtig, dass direkt im Anschluss diese drei preisgekrönten Werke sowohl auf einer CD als auch in einer Notenedition erscheinen. Die drei sehr unterschiedlich gestalteten Werke eint das Bestreben ihrer Schöpfer, das alt-ehrwürdige Weihnachtslied in neue klangliche Gewänder zu hüllen und der heutigen organistischen Praxis klang- und stilvolle Werke für Gottesdienst und Konzert zur Verfügung zu stellen.

Inhalt: Johann Simon Kreuzpointner: Sonate für Orgel über "Stille Nacht, heilige Nacht"; Luigi Mengoni: Weihnachts-Triptychon über "Stille Nacht"; Andreas Willscher: Noël "Stille Nacht, heilige Nacht". Sechs Variationen.

2934

Janca, Jan (*1934)
pdf 33 Liedintonationen in kanonischer Form (Man./Ped.)

    Preis: € 11,00 (24 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2934
Diese Sammlung von 33 kanonischen Intonationen zu 43 bekannten Liedern aus dem Gotteslob und dem Evangelischen Gesangbuch richtet sich insbesondere an nebenamtliche Organisten, die stilvolle Vorspiele zum Gemeindegesang suchen. In der einfachsten Form der Imitation, dem Oktavkanon, angelegt und mit einer sehr leichten Pedalstimme versehen, stellen alle Intonationen eine einfache Blattlektüre dar, die zum sofortigen Einsatz im Gottesdienst geeignet ist. Der Name des Komponisten steht seit Jahrzehnten für Kompositionen, in denen ein hoher, an der Zielgruppe orientierter Praxiswert mit überzeugenden klanglichen Ergebnissen einhergeht.

2942

Franck, César (1822–1890)
pdf L'Organiste (Ped.)
Orgelbearbeitung Band 2
Bearbeitet und herausgegeben von Martin Böcker

    Preis: € 16,00 (60 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2942
Der erste Band der von Martin Böcker verfassten Orgel-Einrichtung des „L’Organiste“ von César Franck (BU 2932) hat den bekannten Zyklus des Pariser Meisters schlagartig in ein neues, der Orgel zugewandtes Licht gerückt: Die charmanten Stücke müssen nun nicht mehr durch Auflösung der harmoniumbedingten Oktavversetzungen mühsam adaptiert werden und erhalten durch die aus dem Manualiter-Satz gewonnene Pedalstimme neuen Glanz und Klangfülle. Der zweite der auf drei Bände angelegten Edition enthält die Zyklen 4 bis 6: 21 weitere französische Orgel-Preziosen für Gottesdienst und Unterricht.

Inhalt: Drei der neun nach Tonarten geordneten Zyklen mit je sieben Stücken.

2952

Willscher, Andreas (*1955)
pdf 15 Momenti Francescani (Man.)
Orgelwerke Band 10

    Preis: € 11,00 (32 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2952
Der Heilige Franz von Assisi zählt traditionell zu den beliebtesten Heiligenfiguren der Kirchengeschichte. Andreas Willscher ließ sich insbesondere durch Sentenzen aus den „Fioretti di San Francesco“, der Legendensammlung über das Leben des Heiligen, zu 15 überwiegend kurzen Orgelstücken inspirieren, bei denen der meditative Aspekt im Vordergrund steht. Alle Stücke eignen sich – auch losgelöst von ihren programmatischen Überschriften und auch in Auswahlen – als ideale, gemäßigt-moderne gottesdienstliche Gebrauchsmusik, wenn es darum geht, kontemplative Momente zu begleiten oder zu erzeugen.

Inhalt: Demut; Il Presepe di Greccio; Der Mantel mit den Sternen; Die heilige Armut; Die Vogelpredigt; Bruder Wolf; Lied der Blumen; Bruder Masseo; Der Weinberg; Bruder Bernardo; Der Engel mit der Violine; Bruder Giovanni; Franziskus gebietet den Schwalben Ruhe; Die heilige Klara segnet das Brot; Bruder Rufino.

2939

Rheinberger, Josef Gabriel (1839–1901)
pdf Acht frühe Orgelwerke (Ped.)
(teilweise Erstdrucke)

    Preis: € 12,00 (36 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2939
Ein Forschungsaufenthalt des Herausgebers in Sachen Rheinberger in der Bayerischen Staatsbibliothek München hatte eine ebenso überraschende wie unerwartete Konsequenz auf den Gebieten der Orgeledition und -spielpraxis: Der vorliegende Band enthält frühe Orgelwerke des Münchener Meisters, von denen einige bislang nur in der Gesamtausgabe seiner Werke greifbar waren, andere hingegen bisher unentdeckt gebliebene, absolute Erstdrucke darstellen! Die vorliegende Edition enthält reizvolle Charakterstücke und Fugen des jungen Rheinberger, allesamt auf dem höchsten Stand der Textkritik wie der praxisorientierten Einrichtung. Der Band schließt nicht nur eine Lücke im Frühwerk Rheinbergers, sondern bietet dem Praktiker charmante romantische Preziosen für den unmittelbaren liturgischen wie konzertanten Gebrauch!

Inhalt: Fughetta; Trio; [Vorspiel]; Adagio non troppo; [Andante]; Fuge; Fuge; [Fuge].

Nach oben

Orgel und Instrument/e

2943

Jonkisch, Karl Josef (1934–2004)
pdf Sonate für Bratsche und Orgel
Herausgegeben von Christian Jonkisch

    Preis: € 10,00 (inkl. Stimme)
    Verl.-Nr.: BU 2943
Die bisher im Butz-Verlag erschienenen Werke des Görlitzer Komponisten, Kantors und Dozenten Karl Josef Jonkisch haben ihren Schöpfer als einen in der musikalischen Tradition stehenden, dabei immer phantasievoll und inspiriert schaffenden Komponisten vorgestellt. Auch die hier im Erstdruck vorgelegte dreisätzige Sonate für Bratsche und Orgel stellt einen eindrucksvollen Beleg für das hohe kompositorische Niveau und die Spielfreude dar, die seinen Werken innewohnen. Die Sonate ist von höchstens mittlerem Schwierigkeitsgrad (der Orgelpart auf C-Niveau) und wird allen entdeckungsfreudigen Duos zur stilvollen Repertoireerweiterung empfohlen!

Nach oben

Bücher & mehr

Buch-Neuerscheinungen

BuB27

pdf Michael Heinemann:
Zur Orgelmusik Petr Ebens
Studien zur Orgelmusik, Band 8
Preis: € 16,-
(176 Seiten, broschiert; mit Selbstkommentaren des Komponisten, vollständigem Werkverzeichnis und Notenbeispielen)
Verl.-Nr. BuB 27 – ISBN: 978-3-928412-27-8

Petr Ebens Orgelwerk zählt zu den bedeutendsten und populärsten Beiträgen zur europäischen Orgelmusik des 20. Jahrhunderts. Zyklen wie die Sonntagsmusik, Laudes, Hiob, Faust oder die Biblischen Tänze haben sich schon kurz nach ihrer Entstehung einen festen Platz im Organisten-Repertoire erobert und bis in die Gegenwart bewahrt. In unerklärlichem Kontrast zu dieser Präsenz und Wertschätzung stand bisher die analytische, historisch verortende und das Umfeld ihrer Entstehung beleuchtende Auseinandersetzung mit seinen Werken für Orgel solo und Orgel mit Instrument(en). Der neue Band der Reihe „Studien zur Orgelmusik“ bietet in zahlreichen historischen und analytischen Aufsätzen einen spannenden Einblick in das Schaffen eines der größten Orgelmeisters seiner Zeit.

Weitere Beiträge von Birger Petersen und Ludger Udolph

→ Details

BuB28

pdf Matthias Schneider und Jürgen Heering (Hg.):
Buxtehude-Studien Band 3
Preis: € 23,-
(200 Seiten; broschiert; mit zahlreichen Abbildungen und Notenbeispielen.)
Verl.-Nr. BuB 28 – ISBN: 978-3-928412-28-5

Bereits nach zwei Bänden haben sich die „Buxtehude-Studien“ einen festen Platz in der Jahrbuch-Literatur erobert, was nicht zuletzt das große, auch international hervorgerufene wissenschaftliche Echo sowie die stetig steigenden Reihen-Abonnentenzahlen belegen. Auch der 3. Band enthält zahlreiche spannende Beiträge, die die Buxtehude-Forschung um wesentliche Aspekte erweitern und bereichern werden. Die internationale Autorenschaft dieses Bandes ist hochkarätig besetzt.

Weitere Beiträge von Kerala J. Snyder, Olga Gero, Pieter Dirksen, Olga Savitskaja, Friedemann Hellwig, Bernhard Haas, Martin Geck Ton Koopman und Rüdiger Wilhelm.

→ Details

Vierer-Set Registerzug-Magnete mit Flaschenöffner

Magnete_1

Ein „Must-have“ für jene, die gerne (alle) Register ziehen: Magnete für Pinnwände und Kühlschranktüren mit der Abbildung eines Registerzuges – mit Flaschenöffner, in stilvoller Geschenkverpackung.

→ Details

Orgelkalender Deutschland 2020

Orgelkalender2020_Cover

Auch 2020 bieten wir allen Orgelfreunden wieder einen einzigartigen Augenschmaus: Die faszinierenden Bilder der neuseeländischen Photographin und Bestseller-Autorin Jenny Setchell (BuB 13, 17, 21 und 25) kommen auch im neuen Kalender exzellent zum Leuchten. Wieder werden 13 Orgeln aus unterschiedlichen Entstehungszeiten und Regionen in Deutschland vorgestellt.
Angelegt im handlichen DIN-A4-Format, bietet der hochformatige Orgelkalender unter jedem Bild eine praktische Monatsübersicht mit ausreichend Platz für Notizen, Termine und persönliche „Gedenktage“. So wird dieser Kalender für alle Orgel- und Kirchenmusikfreunde zu einem willkommenen Begleiter durch das ganze Jahr!

→ Details

Nach oben