Datenschutz Impressum AGB D E F

Navigation

Durch einen Mausklick auf das nebenstehende pdf-Symbol
öffnen sich eine oder mehrere Probeseiten der jeweiligen Edition.

Chor SATB

Motetten

2972

Tambling, Christopher (1964–2015)
pdf Wirf deine Sorgen auf den Herrn

für SATB und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2972
Die zahllosen Freunde der Chormusik von Christopher Tambling können sich auf einen weiteren ungemein klangvollen Chorsatz aus seinem Nachlass freuen: eine Vertrauens-Motette über bekannte Psalmverse. Über einer ruhig wiegenden, harmonisch reichen Orgelbegleitung entfaltet sich ein (stellenweise auch unisono geführter) Chorsatz von großer Intensität und Ausdrucksstärke, der mit den Worten schließt: „Meine Sorgen werfe ich auf dich, du wandelst sie in reichen Segen.“ Ein „typischer Tambling“, vielseitig einsetzbar in Gottesdienst und Konzert.

2973

Filippini, Andrea Emilio (*1959)
pdf Seid gewiss, ich bin bei euch

für SATB und Orgel (2 Trp., 2 Pos. ad lib.)

    Part. € 12,00 / Chorpart. € 1,30 /
    Stimmenset € 6,00 / Orgel € 5,00
    Verl.-Nr.: BU 2973
Der Leverkusener Komponist Emilio Filippini ist durch seine „generationsübergreifende“ und klangvolle „Messe in Es-Dur“ (BU 2785, Gloria auf der Demo-CD „Pleni sunt caeli et terra“) vielen Chören bekannt geworden als Schöpfer von ganz in der Tradition fußender, aber hoch vitaler und begeisternder Chormusik. Dies gilt uneingeschränkt auch für seine Motette über die bekannten letzten Verse des Matthäus-Evangeliums, entstanden zur Feier eines silbernen Priesterjubiläums. Der Chorpart ist sehr einfach gehalten mit einigen Unisono-Passagen, während die Begleitung dem Werk Glanz und rhythmische Frische verleiht. Die in der Partitur enthaltene zweite Orgelstimme ermöglicht auch Aufführungen ohne Bläser. Eine klangvolle Neuentdeckung, die vielfältig im Kirchenjahr und zu Kasualien zum Einsatz kommen kann.

2986

Caldara, Antonio (1670–1736)
pdf Lauda, Jerusalem, Dominum (Erstdruck!)

für SATB, 2 Violinen und Generalbass
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 15,00 / Chorpart. € 2,50 /
    Stimmenset € 12,00 / Orgel € 5,00
    Verl.-Nr.: BU 2986
Wir ehren den vornehmlich in Wien tätigen italienischen Barockmeister Caldara anlässlich seines 350. Geburtstages mit einer weiteren Erstedition aus seinem geistlichen Vokalschaffen: der Vertonung des beliebten 147. Psalms. Bei diesem kontrapunktisch elegant ausgearbeiteten Werk handelt es sich nicht nur um solide gefertigte Gebrauchsmusik, sondern gleichfalls um kreativ inspirierte Kunstmusik von vornehmer Klangwirkung. Die beiden Violinstimmen verdoppeln die Chorstimmen Sopran und Alt und können auch entfallen, so dass das Werk schon mit einer reinen Generalbassbegleitung ausgeführt werden kann. Niveau- und klangvolle österreichisch-italienische Barockmusik für entdeckungsfreudige Chöre!

2988

Maunder, John Henry (1858–1920)
pdf Wir preisen dich, Gott – We praise Thee, O God (Erstdruck)

für SATB und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2988
Maunder zählt aufgrund seiner bis heute ungemein populären Passions-Kantate „Olivet to Calvery“ zu den bekanntesten englischen Chorkomponisten des Viktorianismus. Aber auch auf dem Gebiet der Lob-Motetten war der in London tätige Komponist sehr aktiv und erfolgreich. Aus seinem reichen Vokalschaffen haben wir für unsere Reihe mit deutsch-englischen Einzelausgaben beliebter Chorwerke einen auf dem „Te Deum“ basierenden Festgesang ausgewählt, der sich durch einen variabel gestalteten, überwiegend homophonen Chorsatz auszeichnet. Ein freudiges Gotteslob aus England in romantisch-gesättigtem Klanggewand – hier wird es ein weiteres Mal hör- und erfahrbar! Mit deutschem und englischem Text.

2980

Haydn, Johann Michael (1737–1806)
pdf Alleluja, regnavit Dominus (Erstdruck!)

für SATB, Orchester und Orgel
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 10,00 / Chorpart. € 1,30 /
    Stimmenset € 12,00 / Orgel € 3,00
    Verl.-Nr.: BU 2980
Die zahlreichen Gradualien und Offertorien Johann Michael Haydns erfreuen sich bei unseren Kirchenchören einer ungebrochenen Beliebtheit. Wir stellen im Erstdruck einen weiteren, relativ kurzen Festgesang vor, der aufgrund seiner Textaussage „Alleluja, der Herr herrscht über alle Nationen“ vielfach im Kirchenjahr auf das Programm gesetzt werden kann. Ein kompakter, keine Schwierigkeiten enthaltender Chorsatz, konstant beweglich geführte Violinen und zwei dem feierlichen Geschehen Glanz verleihende Trompeten sind die Parameter, die auch diesem Werk des Salzburger Komponisten einen festen Platz im Repertoire vieler Chöre sichern werden.

Nach oben

Chor SABar

Messvertonungen

2981

Kleesattel, Lambert (*1959)
pdf Messe in G
für zwei gemischte Stimmen und Orgel
Part. € 14,00 / Chorpart. € 2,10 / Orgel € 5,00
Verl.-Nr.: BU 2981
Dieses auf den ersten Blick ungewöhnlich besetzte Ordinarium richtet sich zum einen an dreistimmig-gemischt singende Chöre, die bei weiterer Stimmzahlreduktion nicht in Richtung eines Oberstimmensatzes singen möchten, zum anderen an SATB-Chöre, die zu bestimmten Gelegenheiten (dazu zählen mittlerweile nicht selten auch Hochfeste) nur mit begrenzter Chorstärke auftreten können, aber dennoch in „gemischter“ Besetzung einsatzfähig bleiben möchten. Die Messe ist trotz ihrer vokalen Zweistimmigkeit auf „vollen Klang“ angelegt, wozu auch die Tastenbegleitung (Orgel oder Klavier) beiträgt. Das Werk ist – nicht zuletzt aufgrund einiger kanonisch geführter Passagen – in kürzester Zeit einstudierbar. Stilistisch steht die Messe unerschrocken in romantischer Tradition, wobei gelegentliche Ausflüge in die klangsinnliche Welt unserer englischen Nachbarn evident und gewollt sind. Ein äußerst reizvolles Werk – nicht nur für Zeiten mit „reduziertem Personal“.
[Dauer: ca. 12:00 min.]

2974

Lemmens, Jacques-Nicolas (1823–1881)
pdf Messe
für SABar und Orgel
Part. € 16,00 / Chorpart. € 2,50 / Orgel € 5,00
Verl.-Nr.: BU 2974
Über den Umweg eines gelungenen Arrangements liegt hier bereits die zweite Messe für SABar und Orgel des belgischen Orgelmeisters Lemmens im Butz-Verlag vor. Das Alexandre Guilmant gewidmete Original für zwei Männerstimmen und Orgel wurde um eine Baritonstimme ergänzt, die aber keine bloße Ableitung vom Orgelbass darstellt, sondern sich durch einen weitgehend eigenständigen Verlauf ideal in das Gesamtgefüge integriert. Neben einer rein chorischen Aufführung können ad lib. auch Solisten beteiligt werden. Diese Messe stellt ein frühromantisches, elegant und klangschön gestaltetes Ordinarium dar, das allen dreistimmig singenden Chören empfohlen wird.
Mit Credo.
[Dauer: ca. 22:00 min.]

Nach oben

Motetten

2976

Jones, Robert (*1945)
pdf Jubilate Deo

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,30
    Verl.-Nr.: BU 2976
Neben dem „Laudate Dominum“ zählt das „Jubilate Deo“ zu den bekanntesten und beliebtesten Lob-Motetten des englischen Komponisten (SATB-Fassung BU 2326). Daher war es naheliegend, es nun auch in einer kompatiblen dreistimmigen Fassung anzubieten. Der durchweg homophone Chorsatz wurde vom Komponisten entsprechend angepasst, die originale Orgelbegleitung aber beibehalten. Nun heißt es auch für SABar-Chöre: jubilieren mit dieser ebenso eindrucksvollen wie einfach zu singenden Lob-Motette „im englischen Stil“.

2985

Jones, Robert (*1945)
pdf Der Herr ist mein Hirte – The Lord is my Shepherd
Psalm 23
für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,80
    Verl.-Nr.: BU 2985
Der 23. Psalm von Robert Jones stellt seine hierzulande populärste Vertrauens-Motette dar: Der ruhige Gestus und die eng am Text komponierte, ausdrucksstarke Musik haben dem Werk einen festen Stammplatz im Repertoire vieler Chöre gesichert (SATB-Fassung BU 2364). Auf vielfachen Wunsch hat der Komponist auch diese Motette für dreistimmig-gemischten Chor bearbeitet, auch hier sind beide Fassungen miteinander kompatibel. Mit deutschem und englischem Text.

2982

Dubois, Théodore (1837–1924)
pdf Puer natus est nobis

für SABar und Orgel
Bearbeitet und herausgegeben von Tobias Zuleger

    Chorpart. mit Orgel € 1,30
    Verl.-Nr.: BU 2982
In der vorliegenden Ausgabe wurde ein im Original zweistimmiger Weihnachtschorsatz mit deutlich klavieristischer Begleitung dem dreistimmig gemischten Chor auf den Leib geschrieben und mit einer neuen, orgelgerechten Begleitung versehen. Die neoklassizistische, charmante Klangsprache des Pariser Meisters bleibt durch das Arrangement in vollem Umfang erhalten. Der Chorpart ist leicht zu singen; die wenigen über e'' hinausgehenden Töne im Sopran wurden mit Alternativen versehen.

2989

Kupp, Albert (*1930)
pdf Halleluja – Ein Loblied klinge

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,30
    Verl.-Nr.: BU 2989
Auf Basis der bekannten Sopran-Arie „Mein gläubig Herz, frohlocke“ aus BWV 68 schuf Albert Kupp einen freudigen Lobgesang, der für jeden dreistimmigen Chor sofort erreichbar ist und dem Bedürfnis vieler Chöre nach klangvollen, technisch einfachen und vielseitig einsetzbaren Lob- und Dank-Motetten nachkommt. Der Chorsatz ist rein homophon; die manualiter-Begleitung kann auf der Orgel oder dem Klavier gespielt werden.

Nach oben

Kinderchor / Oberstimmenchor

2984

Gounod, Charles (1818–1893)
pdf Missa brevis
für SSA, Orgel und/oder Streicher
Bearbeiter der Fassung für SSA: Sven Dierke

    Part. € 15,00 / Chorpart. € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2984

    Es gibt Chorwerke, die aufgrund ihrer Qualität und ihrer allgemeinen Beliebtheit auch von Chören mit anderen Besetzungen als der vom Komponisten ursprünglich konzipierten gesungen werden möchten. Gleiches gilt für alternative Begleitmöglichkeiten. Die vorliegende, ursprünglich für Männerchor komponierte Messe erschien zunächst in einer Bearbeitung für SABar und Orgel (BU 1473); später wurde aus der Orgelbegleitung eine Streicherfassung erstellt. Nun liegt eine dreistimmige Oberstimmenversion dieser klangvollen Messe vor, wobei die Begleitoptionen dieselben bleiben: Orgel alleine, Streicher alleine oder beide Klangkörper gemeinsam. Und zu guter Letzt können die beiden kompatiblen Vokalfassungen auch gemeinsam erklingen.

Nach oben

Sologesang

2978

Zeiler, Gallus (1705–1755)
pdf Zwei Marianische Antiphonen (Erstdruck!)
Salve Regina – Regina caeli

für Alt-Solo, Streicher und Generalbass
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 14,00 (ab 2 Ex. je € 12,00)
    Verl.-Nr.: BU 2978
Gallus Zeiler zählt zu den zahlreichen begabten Klosterkomponisten des süddeutschen Barock. Der Füssener Benediktiner schuf ein reichhaltiges kirchenmusikalisches Werk, das weit über den deutschen Sprachraum hinaus Verbreitung fand. Nach der Erstveröffentlichung zweier Marianischer Antiphonen für Sopransolo (BU 2967) liegen hier zwei Werke für Altstimme vor, die sich durch unbeschwerte Musizierfreude und klangliche Frische auszeichnen.

Nach oben

Orgelwerke

Orgel solo

2977

Bruckner, Anton (1824–1896)
Vier Orchesterstücke für Orgel (Ped.)
Bearbeitet und herausgegeben von Erwin Horn pdf

    Preis: € 10,00 (16 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2977
Die „Vier Orchesterstücke“ zählen zu den ganz wenigen Orchesterwerken Bruckners jenseits seiner Sinfonien. Dass sie nur selten auf den Spielplänen stehen, ist zu bedauern, handelt es sich bei ihnen doch um charmante Preziosen der romantischen Literatur, die sich durch energisch-zupackende ebenso wie durch lyrisch-verträumte Charaktere auszeichnen. Wie bei vielen Werken des Komponisten-Organisten Bruckner bieten sich auch diese Stücke hervorragend für Orgeltranskriptionen an, die beim Bruckner-Experten, Komponisten und erfahrenen Bearbeiter Erwin Horn in besten Händen sind. Die Edition stellt eine willkommene Bereicherung des konzertanten Orgelrepertoires dar; die vier Stücke können einzeln auch im Gottesdienst Verwendung finden.

Inhalt: Marsch in d-Moll WAB 96; Drei Sätze für Orchester WAB 97.

2975

Franz Bühler (1760–1823)
Vorspiele, Versetten und Galanteriestücke für Orgel oder Klavier
Heft 2 (absteigende Klasse)
Herausgegeben von Hermann Ullrich pdf

    Preis: € 14,00 (56 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2975
Das erste Heft mit Orgelstücken des Augsburger Domkapellmeisters (BU 2802) ist bereits vielen Organisten zu einem liebgewonnenen Begleiter insbesondere beim liturgischen Orgelspiel geworden. Auch die zehn viersätzigen Zyklen des zweiten Bandes (in B-Tonarten bis vier Vorzeichen) enthalten eine Fülle praxisgerechter, kürzerer und längerer Werke, die sich als Vor- und Nachspiele sowie zu Kommunion/Abendmahl hervorragend eignen, auch bereits auf einmanualigen Instrumenten. Der Terminus „Galanteriestücke“ verweist auf die spätklassisch-frühromantische Entstehungszeit der Werke – eine Zeit, aus der nur eine schmale Produktion originärer Orgelmusik überliefert ist. Dieser Umstand macht Bühlers nun vollständig vorliegende, reiz- und klangvolle Sammlung auch orgelmusikgeschichtlich umso wertvoller.

2987

Thiele, Ludwig (1816–1848)
pdf Orgelwerke Band 3 (Ped.)
Herausgegeben von Tobias Zuleger

    Preis: € 18,00 (64 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2987
Die beiden bisher erschienenen Bände mit Orgelwerken des Berliner Komponisten Ludwig Thiele haben einen Meister zutage gefördert, dem es gegeben war, in der „orgelarmen“, meist auf liturgische Gebrauchsmusik beschränkten ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Werke von beträchtlichen Ausmaßen, einem gehobenen Schwierigkeitsgrad und einer sehr persönlich gefärbten Handschrift zu schaffen. Der hier vorliegende, abschließende Band seiner Orgelkompositionen enthält zwei weitere frühromantische „Schwergewichte“, die ebenfalls belegen, dass der Komponist Thiele einerseits in der Bach-Tradition fußte, andererseits im Hinblick auf klanglich-improvisatorische und formale Aspekte auch dem Stil Franz Liszts nahestehende Modernismen zu etablieren vermochte. Beide Werke stellen hoch willkommene Erweiterungen des deutschen Konzertrepertoires „vor“ Mendelssohn und Ritter dar.

Inhalt: Concertsatz es-Moll; Thema mit Variationen C-Dur.

2983

von Suppé, Franz (1819–1895)
Ouvertüre zu "Leichte Kavallerie" für Orgel (Ped.)
Bearbeitet und herausgegeben von Hans Uwe Hielscher
pdf

    Preis: € 11,00 (20 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2983
Neben der Ouvertüre zu „Dichter und Bauer“ (Orgeltranskription BU 2637) zählt jene zur Operette „Leichte Kavallerie“ zu den bekanntesten Werken des österreichischen Komponisten; mit ihr brachte er erstmals das ungarische Element in die Operette ein. Das Werk ist gekennzeichnet von energischen Rhythmen etwa im Reitermarsch oder im Csárdás, lyrischen Abschnitten und einprägsamen melodischen Einfällen, die beim Zuhörer sofort einen großen Wiedererkennungseffekt hervorrufen. Der Bearbeiter ist bekannt für seine mit Fachkompetenz und musikalischem Einfühlungsvermögen angefertigten Transkriptionen. Diese technisch höchstens mittelschwere Bearbeitung macht schon beim Üben Freude – die Begeisterung des Publikums angesichts der schwungvollen Musik ist ohnehin garantiert.

2990

Klomp, Carsten (*1965)
pdf Organ Playing from the Very Beginning
Translated and adapted by Andrew Sims

    Preis: € 32,00 (108 Seiten inkl. Übe-CD)
    Verl.-Nr.: BU 2990
    ISBN: 978-3-928412-90-2
Nach dem großen Erfolg der Orgelschule "Orgelspiel von Anfang an" (BU 2895) nun die englische Fassung!
Playing the organ with no previous experience on the piano – this misconception is challenged by the seasoned organ teacher Carsten Klomp with his new organ course for beginners that requires no previous theoretical or practical knowledge. The German version – highly acclaimed by organ teachers, organists and specialized press – is now available in English!


Nach oben

Orgel und Instrument/e

2979

de Jong, Margaretha Christina (*1961)
pdf Sieben Stücke für Flöte oder Violine und Orgel op. 108
Herausgegeben von Albert Clement

    Preis: € 18,00 (inkl. Stimme)
    Verl.-Nr.: BU 2979
Die Niederländerin Margreeth de Jong ist bekannt für ihre im Stil des Barock und der Romantik gestalteten Kompositionen, die sie aber immer mit einer sehr persönlichen, emotionalen und klangsinnigen Note auszustatten vermag. In ihrem neuesten Werk für Orgel plus geht sie gelegentlich einen Schritt weiter und nimmt uns stellenweise mit in leicht impressionistisch eingefärbte Klangwelten, die der Musik ein ganz eigenes Gepräge verleihen. Ob melancholisch, verspielt oder tänzerisch: Die bezaubernden Stücke dieser Sammlung nehmen die Spieler sofort gefangen und werden auch die Zuhörer erstaunen und begeistern. Und dies bei einem für beide Spieler leichten bis höchstens mittleren Schwierigkeitsgrad.

Inhalt: Präludium; Träumerei; Improvisation; Pastorale; Intermezzo; Rêverie; Rondo.

Nach oben

Orgelkalender Deutschland 2021

Orgelkalender2021

Auch 2021 bieten wir allen Orgelfreunden wieder einen einzigartigen Augenschmaus: Die faszinierenden Bilder der neuseeländischen Fotografin und Bestseller-Autorin Jenny Setchell (BuB 13, 17, 21 und 25) kommen auch im neuen Kalender exzellent zum Leuchten. Wieder werden 13 Orgeln aus unterschiedlichen Entstehungszeiten und Regionen in Deutschland vorgestellt.
Angelegt im handlichen DIN-A4-Format, bietet der Orgelkalender unter jedem Bild eine praktische Monatsübersicht mit ausreichend Platz für Notizen, Termine und persönliche „Gedenktage“. So wird dieser Kalender für alle Orgel- und Kirchenmusikfreunde zu einem willkommenen Begleiter durch das ganze Jahr!

→ Details

Vierer-Set Registerzug-Magnete mit Flaschenöffner

Magnete_1

Ein „Must-have“ für jene, die gerne (alle) Register ziehen: Magnete für Pinnwände und Kühlschranktüren mit der Abbildung eines Registerzuges – mit Flaschenöffner, in stilvoller Geschenkverpackung.

→ Details

Nach oben