Datenschutz Impressum AGB D E F

César Franck, Vater der sinfonischen Orgelmusik


Franck César Franck gilt als der Vater der französisch-symphonischen Orgelschule und als einer der bedeutendsten Orgelkomponisten aller Zeiten. Sein Leben und sein Werk werden in umfangreichen Dokumentationen vorgestellt.

2 DVDs (330 Minuten), mit deutschen, englischen, französischen, italienischen, niederländischen und spanischen Untertiteln, 2 CDs (145 Minuten), 52 Seiten Begleitheft

Die DVDs enthalten umfassende und staunenswerte Einblicke in den künstlerischen Werdegang und die Biographie Francks, detaillierte Analysen seiner Werke und Vorstellung seiner Instrumente.

Titel der Filme (mit deutschen Untertiteln): Das Leben eines Organisten; Einführung in die 12 großen Orgelwerke; Zur Interpretation der Werke; Die Orgel von St. Clotilde; u.a.

Das Begleitheft umfasst neben einer mehrsprachigen Einführung in die Werke zahlreiche farbige Abbildungen und die Dispositionen aller bespielten Instrumente.

Die CDs enthalten neben kleineren Stücken alle 12 großen Orgelwerke Francks, meisterhaft eingespielt an acht ausgesuchten Cavaillé-Coll-Orgeln in Paris, St. Omer, Orléans und in der Abbaye de Royaument sowie an einem Mustel-Harmonium von 1891.
Beteiligte Künstler: Eric Lebrun, Joris Verdin, Olivier Penin, David Noël-Hudson, Jean-Pierre Griveau.

DVD 1: Dokumentationen
• Franck: Leben eines Organisten • Einführung in Francks zwölf große Orgelwerke • Franck und die Aufführungspraxis auf der Orgel • Die Orgel von Sainte-Clotilde

DVD 2: Demonstrationen und Musik
Franck - Organist oder Harmoniumist?

Die eingespielten Werke:
Six Pièces (1860-1863); Fantasie en ut, Op. 16, Grande Pièce Symphonique, Op. 17, eingespielt in der Cathédral Notre-Dame de Saint-Omer;
Prélude, Fugue et variation, Op. 18, Pastorale, Op. 19, Prière, Op. 21, eingespielt in der Église Saint-Louise d'Antin, Paris;
Final, Op. 21, eingespielt in der Cathédrale Notre-Dame de Saint-Omer;
Trois Pièces (1878): Fantasie en la, Cantabile, Pièce Héroique, eingespielt in der Église Saint-Antoine des Quinze-Vingts, Paris;
Trois Chorals (1890): eingespielt in der Cathédrale Notre-Dame de Saint-Omer;
Aus: L'Organiste (1889-1890): Poco Andantino in Des, Lento in cis, Quasi Allegro in D, Quasi Andante in D, Andantino in fis, Andantino in fis, Poco Allegro in fis, eingespielt an der Chororgel der Cathédrale Sainte-Croix d'Orléans;

Gespielt auf dem Harmonium:
Aus: Cinq Pièces pour Harmonium (pub. 1864): Offertoire
Aus: L'Organiste (1889-1890): Poco Lento in C, Andante poco allegretto in Es, Quasi lento in Es, Molto moderato in es, Allegretto in Es

„Gratulation an die Künstler und den Verlag zu dieser qualitätvollen Musikproduktion!“ [The Diapason 12/2015]

„Die maßgebliche und umfassendste filmische Gesamtschau sowie detailgetreue Studie zur Orgelmusik César Francks!“ [Gramophone Magazine 4/2015 (DVD des Monats)]

„Auch diese FSF-Produktion erreicht die höchsten Standards an Inhalt, Künstlertum und technischer Realisation. Ein unschätzbares Medium für Interpreten, Lehrer, Studenten und Liebhaber der Musik Francks, gerade, wenn sie ein tieferes Verständnis für seine Musik und stilsichere Aufführungen der Werke anstreben. Die Einspielungen der Kompositionen zählen zu den besten, die es auf dem Markt gibt. Diese Dokumentation ist eine unentbehrliche Quelle und gehört in jede Organisten-Bibliothek!“ [The American Organist 6/2018]

Franck_dvd_cds


Nach oben