Datenschutz Impressum AGB D E F

Navigation

Durch einen Mausklick auf das nebenstehende pdf-Symbol
öffnen sich eine oder mehrere Probeseiten der jeweiligen Edition.

Chor SATB

Messvertonungen

2960A

Wallrath,Klaus (*1959)
Missa brevis

pdf für SATB, Orchester und Orgel (Gemeinde ad lib.)

    Part. € 25,00 / Chorpart. € 3,00 / Stimmenset € 36,00 / Orgel € 5,00
    Verl.-Nr.: BU 2960A
pdf für SATB und Orgel (Gemeinde ad lib.)
    Part. € 16,00 / Chorpart. € 3,00 / Orgel € 5,00
    Verl.-Nr.: BU 2960 B
Es gibt Messesätze, bei denen bereits nach wenigen Takten ein Lächeln in den Gesichtern der Sänger steht und sich das Gefühl einstellt: Es hätte nicht schöner komponiert werden können. Wenn diese Reaktionen nicht nur bei einem, sondern bei allen fünf Ordinariumssätzen eintreten, kann man wohl von einem "Wurf" sprechen, und ein solcher ist dem Düsseldorfer Komponisten Klaus Wallrath mit dieser Missa brevis eindrucksvoll gelungen: Kurze und technisch einfache Sätze, die dafür aber nur so gespickt sind mit sanglichen, satzübergreifenden Motiven und Themen von Ohrwurmcharakter. Und an all dem kann auch die mitfeiernde Gemeinde teilhaben, indem sie im Gloria und Sanctus einen kurzen "Kehrvers" mitzusingen eingeladen werden kann.
Die Messe entstand als Auftragswerk zum 800. Jubiläum der Gemeinde Bettringen (Schwäbisch Gmünd), für das man sich eine leicht fassliche, klangschöne, orchesterbegleitete Messe wünschte, die aber vielfältig im Jahr auch nur mit Orgelbegleitung aufführbar sein sollte. In welchem Höchstmaß alle gewünschten Parameter in diesem Werk aufscheinen, davon können sich nun alle Chöre überzeugen, die auf der Suche nach einem neuen, Sänger wie Zuhörer gleichermaßen begeisternden Ordinarium sind!

[Dauer: ca. 12:00 min.]

2953A

Göttsche, Gunther Martin (*1953)
Missa in F op. 84

pdf für SATB und sechs Bläser (3 Trp. [B], 1 Hr [F], 2 Pos)

    Part. € 22,00 / Chorpart. € 3,50 / Stimmenset € 18,00
    Verl.-Nr.: BU 2953A
pdf für SATB und Orgel
    Part. € 25,00 / Chorpart. € 3,50
    Verl.-Nr.: BU 2953 B
Gunther Martin Göttsche zählt zu den profiliertesten Kirchenmusik-Komponisten der Gegenwart. Seine zahllosen Werke vom kleinen Kanon bis zum abendfüllenden Oratorium sind in bisher über 60 Einzeleditionen und Sammlungen bei 14 Verlagen erschienen. Zu den großen Kompositionsaufträgen, die regelmäßig an ihn herangetragen werden, zählt auch jener der vorliegenden lateinischen Messe für eine Rom-Wallfahrt der Chöre des Bistums Fulda; die Uraufführung fand in der Basilika S. Maria Maggiore statt. Göttsches Stil ist immer tonal verankert und dabei auf aparte Klanglichkeit sowie auf Verständlichkeit und leichte Nachvollziehbarkeit durch Interpreten und Zuhörer bedacht. Bedingt durch den großen Adressatenkreis der Uraufführung wurde bei dieser Messe besonders auf technisch leichte Umsetzbarkeit und einen angenehmen Ambitus aller Stimmen geachtet. Die Messe kann nur mit Bläser- oder Orgelbegleitung oder auch in Kombination beider aufgeführt werden. Ein neues, in der Tradition fußendes Ordinarium von unverbrauchtem Charme und Reiz für entdeckungsfreudige Chöre!
Mit Credo.

[Dauer: ca. 24:00 min.]

2958

Richter, Franz Xaver (1708–1789)
Missa Laetare (Erstdruck)

pdf für SATB und Orgel (Violone ad lib.)

    Part. € 16,00 / Chorpart. € 3,20 / Violone € 3,00 / Orgel € 5,00
    Verl.-Nr.: BU 2958
Die Kompositionen Richters erleben gegenwärtig vielerorts eine Wiederentdeckung. Die verhältnismäßig lange Wirkungszeit als Kapellmeister und Komponist an diversen bedeutenden Pflegestätten weltlicher und geistlicher Musik im In- und Ausland führte zu einer großen stilistischen Vielfalt in seinem Ouvre. Diese reicht vom "Stile antico" bis zu frühklassischen Tendenzen, die sich ganz auf der Höhe der Zeit präsentieren. Die hier im Erstdruck vorgelegte "Missa Laetare" ist der ersten Gruppe zuzuordnen. Richter schrieb sie für den 4. Fastensonntag, weshalb sie kein Gloria enthält. Die Beschränkung der Begleitung auf den Generalbass bewirkt, dass die meisterlich beherrschte Kontrapunktik der Vokalstimmen vollends zum Leuchten kommen kann. Die Messe stellt eine niveauvolle Repertoireerweiterung (nicht nur) für die Fastenzeit dar.
Mit Credo.

[Dauer: ca. 18:30 min.]

Nach oben

Motetten

2954

Stollhof, Lukas (*1980)
pdf Da wohnt ein Sehnen tief in uns

für SATB, Solostimme (Kinderchor oder Gemeinde) und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 2,30
    Verl.-Nr.: BU 2954
Lukas Stollhof gelingt es vortrefflich, nicht nur alle vier Strophen variabel und mit einer ideal auf das Lied abgestimmten Begleitung zu versehen, sondern im Refrain auch wahlweise eine Solostimme, einen Kinderchor oder gar die ganze Gemeinde mit einzubinden. Ein vorzüglicher, vielfältig verwendbarer Satz, der das Repertoire des Kirchenchores in Richtung "NGL" zu erweitern vermag und darüber hinaus noch von "integrativer" Wirkung ist.

2959

Wallrath, Klaus (*1959)
pdf Gott lädt uns ein zu seinem Fest
Feierlicher Einzugsgesang

für SATB und Orgel (Gemeinde ad lib.)

    Chorpart. mit Orgel € 2,10
    Verl.-Nr.: BU 2959
Dieser Einzugsgesang entsprang dem Wunsch, dem musikalischen Eröffnungsteil des Gottesdienstes einen besonders festlichen Akzent zu verleihen, die Gemeinde adäquat auf das bevorstehende liturgische Ereignis einzustimmen und sie – so gewünscht – auch gleich daran zu beteiligen in Form eines kurzen, leicht erlernbaren „Refrains“ zwischen den Chorteilen. Text und Musik sind hier „aus einem Guss“, da sich der Theologe und Germanist Raymund Weber und Klaus Wallrath zusammengetan haben, um ein Werk zu schaffen, dass durch seine elegante Melodik und den festlichen Gestus von Sängern und Zuhörern rasch aufgenommen und geschätzt werden wird. Die 4. und 5. Strophe, die auf die Mahlgemeinschaft verweisen, können auch unmittelbar vor der Kommunion/Abendmahl gesungen werden. Ein gelungenes Beispiel für praxisnahe, klangschöne und „integrative“ neue liturgische Musik!

2966

Königsperger, Marianus (1708–1769)
pdf Cantate Domino

für Bass-Solo, SATB (S- und A-Soli ad lib.), 2 Violinen, Violoncello (2 Trp. ad lib.) und Orgel
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 10,00 / Chorpart. € 1,80 /
    Stimmenset € 12,00 / Orgel € 3,00
    Verl.-Nr.: BU 2966
Der Benediktiner Marianus Königsperger hatte schon zu Lebzeiten den Ruf, durch seine gehaltvollen und dabei technisch einfachen Kompositionen maßgeblich zur Förderung der Kirchenmusik insbesondere in ländlichen Regionen beigetragen zu haben. Ermöglicht wurde die ungemein weite Verbreitung seiner Werke durch die enge Zusammenarbeit mit dem Augsburger Verleger Lotter, der sie im gesamten mittel- und osteuropäischen Raum vertrieb. Aus Königspergers umfangreichem Vokalschaffen stellen wir als Wiederentdeckung einen dreiteiligen, festlichen, süddeutsch-barocke Musizierfreude atmenden Lobgesang vor, der für die Osterzeit komponiert wurde, unter Auslassung der Bass-Aria "Victimae paschali laudes" aber auch zu weiteren festlichen Gelegenheiten im Kirchenjahr gesungen werden kann.

2969

Wallrath, Klaus (*1959)
pdf Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt
GL 323
für SATB und Orgel oder Klavier

    Chorpart. mit Orgel € 1,30
    Verl.-Nr.: BU 2969
Für viele Kirchenmusiker und Gottesdienstbesucher zählt das Lied "Du hast mein Klagen" mit der ungemein berührenden Melodie von Johannes Falk zu den beliebtesten Liedschöpfungen der letzten Jahre. Folgerichtig wurde es auch in die neue Fassung des Gotteslob aufgenommen (GL 323). Klaus Wallrath greift den melodie- und harmoniebasierten Stimmungsgehalt des Liedes in idealer Weise auf und schafft einen Satz von berückender Intensität, der den Wandel von Klage und Trauer zu Freude und Tanz eindrucksvoll nachzeichnet. Die Begleitung kann wahlweise durch Orgel oder Klavier erfolgen. Der Satz ist auch in einer kompatiblen Fassung für Oberstimmenchor erschienen (BU 2971).

 

2970

Lohelius, Joannes (Oehlschlägel) (1724–1788)
pdf Salve Regina (Erstdruck)

für SATB und Orgel
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Chorpart. mit Orgel € 2,30
    Verl.-Nr.: BU 2970
Werke wie die des Prämonstratensers Joannes Lohelius (Kloster Strahov) belegen eindrucksvoll, dass Böhmen mit seinem Zentrum Prag im 18. Jh. zu den führenden europäischen Zentren der katholischen Kirchenmusikpflege und -komposition gehörte. Lohelius' Spätwerke stehen zudem stilistisch in unmittelbarer Nähe zu jenen Mozarts, was ihnen auch heute Zuspruch und Erfolg garantiert. Sein im Erstdruck präsentiertes Salve Regina stellt eine gehaltvolle, satztechnisch variabel angelegte, dazu klanglich aparte Repertoireerweiterung auf dem Gebiet der nur orgelbegleiteten marianischen Chormusik der Klassik dar.

 

Nach oben

Motetten

2963

Jones, Robert (*1945)
pdf Laudate Dominum

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,30
    Verl.-Nr.: BU 2963
Das vokale Butz-Erstlingswerk des sympathischen englischen Komponisten erlangte sofort Bestsellerstatus: Sein vierstimmiges 'Laudate Dominum' (BU 2266) wird mittlerweile von unzähligen Pfarr- und Domkirchenchören mit Freude und Hingabe gesungen. Anlass genug, das klangvolle Werk nun auch in einer vom Komponisten erstellten dreistimmigen Fassung anzubieten. Auch hier gilt: angenehmer Ambitus, keine technischen Schwierigkeiten und darüber hinaus die volle Kompatibilität mit der vierstimmigen Fassung. Erfreuen Sie sich, Ihren Chor und Ihre Zuhörer mit diesem kurzen und festlichen Lobgesang von unverbrauchter Frische!

Eingesungen auf der Demo-CD Jones/Tambling Vol. 1 (SATB-Fassung)

2968

Jones, Robert (*1945)
pdf Jesus Christus ist der Felsen – Christ is made the sure foundation

für SABar und Orgel

    Chorpart. mit Orgel € 1,80
    Verl.-Nr.: BU 2968
Kleines Stück - Großer Wurf: Auch diese festliche Motette aus der Feder von Robert Jones zählt mittlerweile zu den beliebtesten Vokalwerken des Komponisten (SATB-Fassung BU 2531). Durch die homophone Anlage des Stückes war ein dreistimmiges Arrangement problemlos möglich; die Orgelbegleitung wurde unverändert übernommen und sorgt stets für den "vollen Sound". In England zählt das Kirchenlied mit diesem Text zu den beliebtesten Vertrauens- und Lobliedern, das bis hin zu Kasualien des Königshauses immer wieder herangezogen wird. Diese neue Fassung ist kompatibel mit dem vierstimmigen Original. Mit deutschem und englischem Text.

  Eingesungen auf der Demo-CD Jones/Tambling Vol. 1 (SATB-Fassung)

Nach oben

Kinderchor / Oberstimmenchor

2971

Wallrath, Klaus (*1959)
pdf Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt
GL 323
für Oberstimmenchor (SSA oder SMezA) und Orgel oder Klavier

    Part. € 4,00 / Chorpart. € 1,20
    Verl.-Nr.: BU 2971

    Für viele Kirchenmusiker und Gottesdienstbesucher zählt das Lied "Du hast mein Klagen" mit der ungemein berührenden Melodie von Johannes Falk zu den beliebtesten Liedschöpfungen der letzten Jahre. Folgerichtig wurde es auch in die neue Fassung des Gotteslob aufgenommen (GL 323). Klaus Wallrath greift den melodie- und harmoniebasierten Stimmungsgehalt des Liedes in idealer Weise auf und schafft einen Satz von berückender Intensität, der den Wandel von Klage und Trauer zu Freude und Tanz eindrucksvoll nachzeichnet. Die Begleitung kann wahlweise durch Orgel oder Klavier erfolgen. Der Satz ist auch in einer kompatiblen Fassung für SATB erschienen (BU 2969).

Nach oben

Sologesang

2964

Martini, Giovanni Battista (1706–1784)
pdf Cantata per la Passione di N.S.J.C. (Erstdruck)

für Sopran-Solo, Solo-Violine, Streicher und Orgel
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 12,00 (ab 2 Ex. je € 10,00)
    Verl.-Nr.: BU 2964
In unserer Sologesang-Reihe stellen wir hier eine besondere Neuerscheinung vor: Den Erstdruck eines kurzen, mehrsätzigen Passionsgesangs aus der Feder des bekannten "Padre Martini", bestehend aus instrumentaler Einleitung, Rezitativ und Aria. Das frühklassisch inspirierte Werk besticht insbesondere durch den apart kolorierten Dialog zwischen der Sopran- und der Solo-Violinstimme, der den textlichen Wandel von der Trauer zur Dankbarkeit und Liebe dem Gekreuzigten gegenüber nachzeichnet. Mit deutschem und lateinischem Text.

2967

Zeiler, Gallus (1705–1755)
pdf Zwei Marianische Antiphonen (Erstdruck)
Alma Redemptoris mater – Ave Regina caelorum

für Sopran- oder Tenor-Solo, Streicher und Generalbass
Herausgegeben von Friedrich Hägele

    Part. € 14,00 (ab 2 Ex. je € 12,00)
    Verl.-Nr.: BU 2967
Gallus Zeiler zählt zu den zahlreichen begabten Klosterkomponisten des süddeutschen Barock. Im Füssener Benediktinerkloster St. Mang wirkend (in den letzten Lebensjahren als Abt), schuf er ein reichhaltiges kirchenmusikalisches Werk, das in Drucken und Abschriften in ganz Mitteleuropa Verbreitung fand. Aus seinem Fundus marianischer Antiphonen für verschiedene Stimmlagen präsentieren wir zwei Werke für eine hohe Solostimme, Streicher und Generalbass. Sie zeichnen sich durch eine zeit- und regionaltypische Musizierfreude und Unbeschwertheit aus, die alle Ausführenden rasch ergreifen wird. Kein geringerer als der Dresdner Hofkomponist Jan Dismas Zelenka adelte diese beiden Werke, indem er von ihnen eine Abschrift für seine eigene Praxis anfertigte.

Nach oben

Orgelwerke

Orgel solo

2956

Best loved Melodies Band IV (Ped.)
Beliebte Melodien in leichten Orgelbearbeitungen
Bearbeitet und herausgegeben von Edward Tambling pdf

    Preis: € 14,00 (48 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2956
Das Schwelgen in wundervollen Melodien und Harmonien geht weiter! Die ersten drei Bände unserer von Christopher Tambling begründeten Bestseller-Reihe "Best loved melodies" haben sich als treue Begleiter für das publikumswirksame Orgelspiel zu verschiedensten Anlässen erwiesen: Hochzeiten, Trauerfeiern, Orgelvorführungen, aber auch ganz "gewöhnliche" Gottesdienste oder einfach nur das private Musiziervergnügen. Da noch viele wundervolle Werke aus dem Bereich der "klassischen Evergreens" solide angefertigter Orgeltranskriptionen harren, setzt der Verlag mit dem Sohn des Komponisten, dem Londoner Organisten und Musikwissenschaftler Edward Tambling, die beliebte Reihe fort. Freuen Sie sich auf neun weitere Bearbeitungen (wieder in manualiter- und pedaliter-Fassungen), mit denen Sie Ihre Zuhörer begeistern und Ihr Instrument für viele "ungeübte" und sicherlich überraschte Hörer in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen!

Inhalt: Vivaldi: Der Frühling; Schumann: Träumerei; Fauré: Pie Jesu; Smetana: Die Moldau; Händel: Hornpipe; Mozart: Alleluja; Händel: Ich weiß, dass mein Erlöser lebt; Mendelssohn: Hochzeitsmarsch; Gershwin: Themen aus "Rhapsody in Blue".

2957

Best loved Melodies Band IV (Man.)
Beliebte Melodien in leichten Orgelbearbeitungen
Bearbeitet und herausgegeben von Edward Tambling pdf

    Preis: € 12,00 (40 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2957
Das Schwelgen in wundervollen Melodien und Harmonien geht weiter! Die ersten drei Bände unserer von Christopher Tambling begründeten Bestseller-Reihe "Best loved melodies" haben sich als treue Begleiter für das publikumswirksame Orgelspiel zu verschiedensten Anlässen erwiesen: Hochzeiten, Trauerfeiern, Orgelvorführungen, aber auch ganz "gewöhnliche" Gottesdienste oder einfach nur das private Musiziervergnügen. Da noch viele wundervolle Werke aus dem Bereich der "klassischen Evergreens" solide angefertigter Orgeltranskriptionen harren, setzt der Verlag mit dem Sohn des Komponisten, dem Londoner Organisten und Musikwissenschaftler Edward Tambling, die beliebte Reihe fort. Freuen Sie sich auf neun weitere Bearbeitungen (wieder in manualiter- und pedaliter-Fassungen), mit denen Sie Ihre Zuhörer begeistern und Ihr Instrument für viele "ungeübte" und sicherlich überraschte Hörer in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen!

Inhalt: Vivaldi: Der Frühling; Schumann: Träumerei; Fauré: Pie Jesu; Smetana: Die Moldau; Händel: Hornpipe; Mozart: Alleluja; Händel: Ich weiß, dass mein Erlöser lebt; Mendelssohn: Hochzeitsmarsch; Gershwin: Themen aus "Rhapsody in Blue".

2955

Willscher, Andreas (*1955)
pdf 8 Kompositionen für Orgel manualiter (Man.)
Willscher Orgelwerke Band 11

    Preis: € 14,00 (40 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2955
Die kürzeren Orgelwerke des beliebten Hamburger Komponisten zeichnen sich neben Klangfülle, Variabilität, großem Ausdrucksreichtum und in der Regel leichter Ausführbarkeit vor allem durch eines aus: ihre sofortige und vielfältige Verwendbarkeit in der kirchenmusikalischen Praxis. Auch die Werke des vorliegenden Sammelbandes erfüllen alle genannten Kriterien in idealer Weise; sie reichen von Tanzsätzen über Variationen bis hin zu kurzen Sonatinen, deren je drei Sätze - für sich gespielt - eigenständige Charakterstücke von kernigem Zugriff bis hin zu verträumter Intimität darstellen.

Inhalt: Gavotte montagne; Valse gothique; Ein Olmützer Kuckuck; Canzona mit Variationen; Es geht ein' dunkle Wolk herein; Chant sacré; Sonatine 1; Sonatine 8.

2961

Rinck, Christian Heinrich (1770–1846)
pdf Fantasie und Fuge (Erstdruck) (Ped.)
Herausgegeben von Tobias Zuleger

    Preis: € 10,00 (24 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2961
Rechtzeitig zum Rinck-Jubiläumsjahr 2020 erscheint eine veritable Entdeckung eines größeren Orgelwerks des im frühen 19. Jh. neben Mendelssohn wohl einflussreichsten deutschen Orgelkomponisten und -pädagogen Johann Christian Heinrich Rinck. Die Einzelsätze des dreiteiligen Werks ließ der Komponist in abgewandelter Form in Sammlungen mit überwiegend kurzen Orgelstücken aufgehen, das Gesamtwerk in seiner Ursprungsform (aus dem Jahre 1811) blieb aber bisher ungedruckt. Die nur mittelschwere Komposition eignet sich als lohnendes Konzertstück aus dem "orgelmusikarmen" frühen 19. Jahrhundert; die Einzelsätze (Grave - Allegro moderato - Fuga) lassen sich auch separat im Gottesdienst spielen.

2962

Franck, César (1822–1890)
pdf L'Organiste (Ped.)
Orgelbearbeitung Band 3
Bearbeitet und herausgegeben von Martin Böcker

    Preis: € 16,00 (60 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2962
Durch die Orgeleinrichtung von Martin Bücker hat der "Organiste" von César Franck eine ungleich stärkere Verankerung im kirchenmusikalischen Alltag erfahren, als er sie je hatte: Die bisher erschienenen beiden Bände wurden dankbar begrüßt und das Verfahren der Bearbeitung einhellig gelobt. Nun liegt der dritte und letzte Band vor; er enthält die Zyklen 7 bis 9. Letzterer enthält auch die vier im Erstdruck noch fehlenden, 1956 erstmals publizierten Stücke, so dass nun alle 63 ursprünglich dem Harmonium zugedachten Sätze in leicht fasslichen Orgelbearbeitungen vorliegen.

2965

Mendelssohn Bartholdy, Felix (1809-1847)
pdf 4 Transkriptionen aus dem Klavierwerk (Ped.)
Orgeltranskriptionen Band 4
Bearbeitet und herausgegeben von Martin Schmeding

    Preis: € 15,00 (44 Seiten)
    Verl.-Nr.: BU 2965
Es gibt nicht viele Komponisten, die Werke schufen, von denen sich eine Vielzahl vortrefflich für Orgeltranskriptionen eignet. Das mag auch daran liegen, dass diese Komponisten selber Orgel spielten oder sogar für dieses Instrument komponierten. Neben Anton Bruckner gilt dies im besonderen Maße für Felix Mendelssohn Bartholdy, von dem nun bereits die siebte Edition mit Orgeltranskriptionen im Butz-Verlag erscheint. Wieder zeichnet der Leipziger Mendelssohn-Experte Martin Schmeding (Professor des Jahres 2017) für die Ausgabe verantwortlich. Diesmal hat er im Klavierwerk des Komponisten Werke entdeckt, die ausgezeichnet "in Händen und Füßen liegen" und durch die absolut instrumentengerechte Bearbeitung in einem ganz neuen klanglichen Licht erscheinen. Eine ebenso gehaltvolle wie spielfreudige Erweiterung des romantischen Orgelrepertoires!

Inhalt: Drei Präludien op. 104a; Präludium und Fuge WoO 13.

Nach oben

Vierer-Set Registerzug-Magnete mit Flaschenöffner

Magnete_1

Ein „Must-have“ für jene, die gerne (alle) Register ziehen: Magnete für Pinnwände und Kühlschranktüren mit der Abbildung eines Registerzuges – mit Flaschenöffner, in stilvoller Geschenkverpackung.

→ Details

Nach oben